Wellenkamper-Kulturtage

Ein Stadtteil läßt sich sehen…
Es ist noch recht lange hin–aber der Kulturkreis der Wellenkamper Runde möchte schon einige Fakten bekanntgeben.
Im kommenden Jahr werden die Kulturtage leider nicht in vollem Umfang stattfinden können. Das Gemeindehaus ist verkauft
und die Kirche wird so umgebaut, dass ein Gemeindezentrm entstehen soll. Der Umbau dauert ein paar Monate und für diese Zeit
müssen Treffen und Veranstaltungen ausgelagert werden, vielfach in die Begegnungsstätte der Johanniter, De-Vos-Straße 7.
Wir danken Frau Bessel, dass sie und die Möglichkeit bietet, die Räumlichkeiten zu nutzen.
Für die 9. Wellenkamper Kulturtage bedeutet es, dass die Autorenlesung im kommenden Jahr inder Begegnungstätte stattfinden wird. Die Veranstaltung “Musik und Tanz in Wellenkamp” findet wie immer auch dort statt.
Die Ausstellung “Wellenkamp kreativ” muss leider ausfallen. Die Anmeldungen, die schon für die Ausstellung vorliegen, bleiben bestehen und wir schieben sie auf 2018.
Bei den 10. Wellenkamper Kulturtagen können wir dann (hoffentlich) wieder die ganze Bandbreite an Möglichkeiten ausschöpfen.
 
Der genaue Termin für die Kulturtage 2017 wird Ende September in der Wellenkamper Runde beschlossen und im nächsten Wellenkamper bekanntgegeben.
 
hw

Die Wellenkamper Kulturtage 2016 finden vom 11.-13.März statt !

11. März: Autorenlesung im Gemeindehaus

12. März: Musik und Tanz in Wellenkamp in der Begegnungsstätte Wellenkamp

13. März: Wellenkamp kreativ in der St. Michaelis-Kirche

Die Spenden dieser Veranstaltungen gehen nach einstimmigem Beschluss der Wellenkamper Runde an die Jugendsportabteilung des SV-Wellenkamp.

Miteinander – füreinander,

so ist das Motto der Wellenkamper Kulturtage und wir hoffen, dass wir wieder viele Akteure finden, die mit dabei sein möchten.

 

Haben Sie ein Hobby, das Sie gerne einmal präsentieren möchten ?
Schreiben Sie Gedichte oder Geschichten ?
Spielen Sie ein Instrument?  oder können Sie singen oder tanzen oder alles zusammen ?
Können Sie malen? – schnitzen – töpfern – oder haben Sie ein anderes kreatives Hobby ?
Trauen Sie sich, einfach einmal bei uns dabei zu sein !

Infos:

Heike Wollburg  Tel. 84192

Uwe Burmeister  Tel. 84595

Wellenkamper Kulturtage

Mit Einzug des Frühlings fanden vom 13.03.2015 bis 15.03.2017 die  7. Wellenkamper Kulturtage statt.

Traditionsgemäß bildete am Freitag den 13.03. die Lesung verschiedener Autoren im Gemeindehaus den Auftakt. Nach der Begrüßung der Gastgeberin, Frau Pastorin Reinke, hielt  unser Bürgervorsteher, Herr Köhnke, das Grußwort. Dies stellte er unter das Motto von Johann-Wolfgang von Goethe.: „Man sollte alle Tage wenigsten ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde ansehen, und wenn es möglich zu machen werde einige vernünftige Worte sprechen.“ Mit diesen Worten wurden die Kulturtage vom Bürgervorsteher, Herrn Köhnke, offiziell eröffnet.

Für die hervorragende musikalische Begleitung sorgten Paula – Maria Wilckens und Madita Stahn, beides Schülerinnen der Waldorfschule Itzehoe. Durch den Abend führte Uwe Burmeister.

Den Anfang der Lesung bildeten Schüler der Grundschule Wellenkamp, Enid, 3. Klasse und Furkan, 4. Klasse mit kleinen selbstgeschriebenen Geschichte. Dies sei hier angemerkt – alle Autorinnen und Autoren haben Ihre Geschichten selbst verfasst.

Frau Karola Burmeister erklärte uns literarisch, wie sich Wünsche im Laufe unseres Lebens verändern und Frau Christine Zickmann gab uns im ersten Teil einen Überblick durch die Geschichte von 1945 an bis in die 70ziger Jahre.

Anschließend erfreute uns Frau Gundula Meiries mit kleinen Erlebnissen auf Plattdeutsch. Frau Maren Krüger erzählte uns eine Geschichte, wie sich eine Familie bei uns integrierte.

In der Pause wurde lebhaft diskutiert und der leckere Kuchen vom Buffet bei einer Tasse Kaffee genossen. Der Kuchen wurde wieder einmal von vielen fleißigen Händen gebacken und gespendet.

Nach der Pause erzählte Frau Burmeister uns die Geschichte, wie im Himmel das Wetter gemanagt wird und Frau Zickmann fuhr in Ihrer Zeitreise bis in die Neuzeit fort.

Pünktlich um 14:30Uhr begannen am Sonnabend die Musik- und Tanzdarbietungen in Begegnungsstätte. Mit dem Chor des evangelischen Kindergartens eröffnete Heike Wollburg diese Veranstaltung gefolgt vom Chor der Grundschule Wellenkamp, Klasse 4b. Bei beiden Darbietungen wurden die musikalischen Stücke durch viel Bewegung unterstrichen.

Die Tanzschule Giesen, war, wie schon in den Vorjahren, mit zwei Gruppen vertreten, die mit sehr großem Einsatz mit schnellen Bewegungen begeisterten, sodass man beim Zusehen bereits ins Schwitzen geriet.  Mit schnellen Rhythmen begeisterten dann die Rock Drops. Als Kontrast wurden etwas ruhigere Musikstücke  vom Eltern Lehrer Chor der Waldorfschule unter der Leitung von Herrn Köhler dargeboten.

Eine perfekte Parodie auf Michael Jackson bot Joel vom Kinder und Jugendtreff, gefolgt von Gitarrenklängen des KuBa-Ensembles, das schon Stammgast bei den Kulturtagen ist. Das erste Mal dabei war das Flöten- Ensemble Kremperheide. Das Ensemble um  Stefan Reinke musste wegen gehäufter Krankheitsfälle leider ausfallen. Mit flotten Volkstanzweisen begeisterte, wie in jedem Jahr wieder die Volkstanzgruppe des Wandervereins Steinburg, unter der Leitung von Jürgen Falk. Die Volkstanzgruppe führte zu Ehren der Organisatorin, Heike Wollburg, einen Ehrentanz auf und nahm Heike Wollburg hierzu in Ihre Mitte.

Wie schon seit vielen Jahren, bildete das Itzehoer Blasorchester unter der Leitung von Stefan Schildt den Abschluss der Tanz und Musikdarbietung. Die Begeisterung im Publikum war sehr groß, sodass mehrfach eine Zugabe eingefordert wurde.

Alle waren sich am Schluss einig, dass ein abwechslungsreiches Programm für jeden Geschmack geboten wurde. Die Gruppe um Karl-Heinz Kuhlmann sorgte mit einem Imbiss-Angebot zum Selbstkostenpreis, für das leibliche Wohl.

Viele fleißige Hände räumten noch die Begegnungsstätte auf.

Nach dem Gottesdienst am Sonntag, der von den Hauptkonfirmanden der Gemeinde St. Michaelis gestaltet wurde, eröffneten Frau Pastorin Reinke mit Frau Maren Krüger die Ausstellung in der Kirche. Wieder präsentierten alle möglichen Talente aus dem Bereich Wellenkamp und Umgebung ihre eigenen Werke. Vertreten waren die Grundschule Wellenkamp, die Gemeinschaftsschule Lübscher Kamp, die Freie Waldorfschule Itzehoe, sowie der Kinder- und Jugendtreff. Ferner stellten aus: Mario Bemmé , Else Brustmann, Mathias Feldmann, Elke Paulsen, Sonja Hinrichs, Eva Meyer, Ilja Morck, Maren Krüger, Uwe Burmeister, Heike Wollburg und Werner Wollburg. Alle Besucher konnten sich bis zum Ende der Ausstellung am reichhaltigen Kuchenbuffet, wo es auch frische Brote, Kaffee und andere Getränke gab, stärken.

Wie bei allen Veranstaltungen, war auch hier der Eintritt frei. Es wurde um eine Spende zugunsten der Kinder- und Jugendtreffs gebeten.

Die Organisatoren (Wellenkamper Kulturkreis) möchte sich auf diesem Wege bei allen Helfern und Spendern recht herzlich bedanken. Ohne diese Hilfe durch viele fleißige Hände wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich. Alle Akteure haben kostenlos mitgewirkt und die Kuchen wurden durch Spenden organisiert, sodass der Spendenerlös ohne Abzug an den Spendenempfänger überreicht werden kann.

 

 

 

 

 

 

Freitag, 13. März, 19:00 Uhr:  Autorenlesung im Gemeindehaus, Sandstraße 11

Samstag, 14.März, 14:30 Uhr: Musik und Tanz in Wellenkamp, Begenungsstätte-Wellenkamp, De-Vos-Str. 7

Sonntag, 15.März, 10:00 Uhr: Wellenkamp-Kreativ
Gottesdienst in der St. Michaeliskirche, anschließend Eröffnung der Ausstellung

 

Wer Lust hat, sich und sein Hobby einmal zu präsentieren, Musik macht, Gedichte oder Geschichten schreibt, sollte es ruhig einmal wagen, bei dieser Veranstaltung mitzumachen.

Wir hoffen, dass wir wieder ein buntes Programm zusammen bekommen werden.

Es gilt – wie in jedem Jahr – das Motto: Miteinander – Füreinander !

Der Spendenerlös aller drei Veranstaltungen geht diesmal an den Kinder- und Jugendtreff in der de-Vos-Straße.

 

Informationen und Anmeldung (bis spätestens Ende Januar):

Heike Wollburg (Tel.: 84192)

Uwe Burmeister (Tel.: 84595)

 

Die Wellenkamper Kulturtage waren ein großer Erfolg

 

Am Freitag den 14. März war es soweit. Frau Pastorin Reinke konnte zum Auftakt der Wellenkamper Kulturtage ca. 80 Gäste im Gemeindehaus der St. Michaeliskirche zur Autorenlesung begrüßen. Für die Opfer des Explosionsunglückes in Itzehoe wurde eine Schweigeminute eingelegt und ein kurzes Gebet gesprochen.

IMG_8050Schon aus guter Tradition eröffnete Bürgervorsteher Heinz Köhnke die 6. Wellenkamper Kulturtage unter dem Motto: „Lyrik, Kunst, Tanz und Kultur von Mensch zu Mensch.“ Frau Pastorin Reinke und der Bürgervorsteher bedankten sich bei den vielen Helfern und Akteuren, die diese Kulturtage ermöglichen.

Zwei Schülerinnen der Grundschule Wellenkamp, Carolin und Emily, eröffneten die Lesung mit kleinen Geschichten aus der Fabelwelt. Anschließend lasen sechs Schüler und Schülerinnen der Gemeinschaftsschule Lübscherkamp Geschichten von Drachen, Königen und Prinzessinnen und über Till Eulenspiegel.

Paula – Maria Wilkens, Schülerin der 11. Klasse der Waldorfschule, erfreute alle Anwesenden mit kurzen Gesangsstücken, die sie auf der Gitarre begleitete.

IMG_8057Frau Karola Burmeister las eine Kurzgeschichte und Frau Zickmann trug Gedichte vor. Kurz vor der Pause las Frau Gunda Meiries Kurzgeschichten in „ Landessprache“, d.h. auf Plattdeutsch. Alle Gedichte und Geschichten waren von den Autorinnen selbst verfasst und wurden vom Publikum begeistert aufgenommen.

In der Pause gab es Kaffee und selbstgebackener Kuchen und es wurden viele angeregte Gespräche geführt.

Pauline erfreute die Gäste zum Beginn des zweiten Teils wieder mit einem Gesangsstück. Frau Zickmann und Frau Burmeister lasen lustige Gedichte und Limericks und Pauline ließ die Veranstaltung mit Musik ausklingen und erhielt dafür einen besonderen Applaus.

Nun hieß es schnell aufräumen und Abwaschen, denn am nächsten Tag ging es in der Begegnungsstätte mit Tanz und Musik weiter.

IMG_8078

Durch die Veranstaltung in der Begegnungsstätte führte Heike Wollburg und begann mit ihren„Musikmäusen“, gefolgt von dem gemischten Chor Eintracht Kremperheide/Krempermoor. Nach kurzem Umbau erfreute uns das KuBa- Ensemble mit heißen Gitarrenrhythmen. Lautstark wurde hier eine Zugabe gefordert. Weiter ging es mit dem Kinderchors der Waldorfschule und den Wellenkamper Grundschülern. Die Tanzschule Giesen war diesmal mit zwei Show-Tanzgruppen vertreten, den Freaky-Fraggles und den Angel-Stars. Sie erstaunten die Zuschauer mit fetzigen Darbietungen. Nach dem Kirchenchor der St. Michaelisgemeinde und dem Eltern – Lehrerchor der Waldorfschule, trat die Volkstanzgruppe des Wandervereins auf, ebenfalls gern gesehene Gäste der Kulturtage.

IMG_8137Einer der Höhepunkte des Nachmittags war, der von vielen Besuchern erwartete Auftritt des Itzehoer Blasorchesters. .

Zum Abschluss traten die Steinburger Tänzer auf, die noch kurzfristig ins Programm aufgenommen wurden und alle begeisterten.

Es wurde ein abwechslungsreiches Programm durch alle Altersgruppen geboten. Für die Bewirtung sorgte, wie auch in den vergangenen Jahren, das bewährte Team um Karl Heinz Kuhlmann.

Der dritte Tag der Kulturtage gehörte der Ausstellung in der St. Michaeliskrche.

Der Sonntagvormittag begann mit einem Gottesdienst, der von den Konfirmanden der Gemeinde gestaltet wurde. Danach gab es einen musikalischen Beitrag von Kirstin Heiden (Flöte) und

IMG_8166Dr. Stephan Reinke am E- Piano. Frau Maren Krüger eröffnete die Ausstellung . Der älteste Aussteller war der 83jährige gelernte Porzellanmaler, Jens Rathjen, der seit seinem 13. Lebensjahr malte und hier seine Gemälde präsentierte. Bewundert wurden auch die vielen anderen Kunstwerke, selbstgebaute Schiffe, Pfeifen, Fotografien, Collagen, Briefmarken und eine Burg. Vertreten waren auch hier alle drei Wellenkamper Schulen, sowie der Kinder- und Jugendtreff.

Die zahlreichen Ausstellungsbesucher konnten sich bei Kuchen, Kaffee und frischen Broten stärken.

Die Mitglieder des Kulturkreises der Wellenkamper Runde  hatten sich zur Spendenübergabe in der Waldorfschule angemeldet und wurden freudig von vielen Kindern und einigen Lehrern erwartet.

IMG_8195Der Spendenerlös von 332,51 Euro soll dort für die Anschaffung neuer Instrumente genutzt werden.

Damit endet das diesjährige Kapitel der Kulturtage und wir möchten uns bei allen Freunden der Wellenkamper Kulturtage  bedanken.

Ohne Hilfe und das Miteinander vieler Menschen wäre so eine Veranstaltung nicht möglich….

 …aber nach den Kulturtagen ist vor den Kulturtagen und wer Lust hat, im kommenden Jahr mitzumachen, kann sich gerne bei uns melden!

 


Heike Wollburg, Tel. 84192

Uwe Burmeister, Tel. 84595

 

 

Programm für Autorenlesung

 

am 14. März um 19 Uhr

im Gemeindehaus, Sandstr. 11

19 Uhr Musik

ca. 19. 05 Uhr Begrüßung durch Frau Reinke (als Hausherrin), Uwe Burmeister (Wellenkamper Runde),
Herr Köhnke (Bürgervorsteher)

ca. 19. 15 Uhr Grundschule Wellenkamp

ca. 19. 20 Uhr Gemeinschaftsschule Lübscher Kamp

ca. 19. 30 Uhr Musik

ca. 19.35 Uhr Karola Burmeister

ca. 19. 50 Uhr Christine Zickmann

ca. 20. 05 Uhr Gunda Meiries (Hobby-Autorin aus dem Stadtteil)

ca. 20. 15 Uhr Pause

ca. 20.40 Uhr Musik

ca. 20. 45 Uhr Karola Burmeister

ca. 21. Uhr Christine Zickmann

 ca. 21. 15 Uhr Musik

 ca. 21. 20 Uhr Ende der Veranstaltung

 Musikalische Beiträge:

Paula-Maria Wilckens (Gesang) 11. Klasse der Waldorfschule

Jaèl Eggers (Klavier) 11. Klasse der Waldorfschule

 (Änderungen vorbehalten)

Um eine Spende für den Musikunterricht an der freien Waldorfschule Itzehoe wird gebeten !

 

Musik und Tanz in Wellenkamp

am 15. März um 15 Uhr

Begegnungsstätte Wellenkamp, de-Vos-Straße

15 Uhr : Begrüßung mit den Musikmäusen

ca. 15. 15 Uhr : Gemischter Chor Eintracht Kremperheide/Krempermoor

ca. 15. 30 Uhr : KuBa-Ensemble

ca. 15. 55 Uhr : Kinderchor der Waldorfschule

ca. 16. 10 Uhr: Grundschule Wellenkamp

ca. 16.30 Uhr: Kirchenchor

 ca. 16.40 Uhr: Tanzschule Giesen

ca. 17.00 Uhr: Eltern-Lehrer-Chor der Waldorfschule

ca. 17.15Uhr: Volkstanzgruppe des Wandervereins

ca. 17.35 Uhr: Itzehoer Blasorchester

ca. 18.05 Uhr: Steinburger Tänzer

ca. 18. 25 Ende der Veranstaltung

(Änderungen vorbehalten)

Um eine Spende für den Musikunterricht an der freien Waldorfschule Itzehoe wird gebeten !

 

Wellenkamp kreativ

 

Ausstellung am 16. März in der St.Michaelis-Kirche, Sandstr. 4

10 Uhr Gottesdienst mit Vorstellung der Konfirmanden – Pastorin Reinke

ca. 11 Uhr Eröffnung der Ausstellung

Aussteller:

Jens Rathje – Malerei

Barbara Johannsen – Malerei

Margit Krause – Malerei

Matthias Feldmann – van-Helsing-Schloß (Gipsmodell)

Norbert Schumann

Gunda Meiries

Martin Krämer – handgearbeitete Pfeifen und historische Segelschiffe

Grundschule Wellenkamp

Freie Waldorfschule

Gemeinschaftsschule Lübscher Kamp

Kinder- und Jugendtreff Wellenkamp

Matthias Moritz – Kunst-Fotos

Birgit Holstein – Malerei

Uwe Burmeister – Fotos

Maren Krüger – Briefmarken

Heike Wollburg – Collage :Musikalische Früherziehung 2013/14

 Im hinteren Bereich der Kirche gibt es Kaffee und ein Kuchenbuffet !

Eintritt frei !

Um eine Spende für die musikalische Arbeit an der Waldorfschule wird gebeten !

 

 

 

 

Der Kulturkreis der Wellenkamper Runde lädt ein,
zu den

6. Wellenkamper Kulturtagen
vom 14. – 16. März 2014

14. März 2014
Autorenlesung
im Gemeindehaus, Sandstr.11

15. März 2014
Musik und Tanz in Wellenkamp
Begegnungsstätte, de Vos Str. 9

16. März 2014
Wellenkamp kreativ
St. Michaeliskirche

Wir freuen uns auf Ihren Besuch !

Gesucht werden Hobby-Künstler, die in irgendeiner Form bei den Kulturtagen dabei sein möchten.
Auch freuen wir uns über Helfer und Kuchenspenden.
Der Spendenerlös der 6. Wellenkamper Kulturtage geht an die Waldorfschule. Es sollen Instrumente für den Musikunterricht angeschafft werden.

Info und Anmeldung:

Heike Wollburg
Tel. 84192

 

Zeitung v.18.3.2013

Kulturtage

5. Wellenkamper
Kulturtage 2013

vom 15. – 17 März

15. März , 19 Uhr

Autorenlesung im Gemeindehaus, Sandstr. 11

mit

Anneliese Braasch

Christine Zickmann

Carola Seidel-Petrus /Burmeister

und

Schülern der Stadtteilschulen

(Grundschule Wellenkamp, Lübscherkamp-Schule, Waldorfschule)

in der Pause gibt es Kaffee und Kuchen

****************************************************

16. März, 15 Uhr

Musik und Tanz in Wellenkamp

Begegnungsstätte, de Vos-Straße 9

KuBa-Ensemble

Gemischter Chor Eintracht Kremperheide/Krempermoor

Grundschule Wellenkamp

Volkstanzgruppe Wanderverein Kreis Steinburg

* Why not *

Tanzschule Giesen

Kirchenchor St. Johannes/St. Michaelis

Itzehoer Blasorchester

Waldorfschule

Für das leibliche Wohl sorgt * Kalle* (Kuhlmann) mit seiner
Truppe vor der

Begegnungsstätte

*********

17. März ,

Wellenkamp kreativ

St. Michaeliskirche, Sandstr. 4

10 Uhr Gottesdienst – ab 11.15 Uhr – 16 Uhr
Ausstellung

Grundschule Wellenkamp

Maren Krüger

Uwe Burmeister

Martin Krämer

Margit Krause

Begegnungsstätte Wellenkamp

Else Brustmann

René Ramail

Waldorfschule

Ute Weber

Ines Bismark Floristik

Barbara Johannsen

Gemeinschaftsschule Lübscher-Kamp

Matthias Feldmann

Heike Wollburg

Kaffee und Kuchenbuffet

*********

Der Eintritt zu allen 3 Veranstaltungen ist frei, aber um eine Spende
wird gebeten,

die in diesem Jahr an die Gemeinschaftsschule Lübscher-Kamp
geht.

Die Wellenkamper Kulturtage sind eine reine Benefiz-Veranstaltung, deren

Spendenerlös jedes Jahr einem Projekt in unserem Stadtteil
zugute kommt.

Veranstalter ist die Kirchengemeinde St. Michaelis und die Wellenkamper
Runde.

Im kommenden Jahr gibt es ein kleines JubilĊum, denn es
werden die 5. Wellenkamper Kulturtage sein und sie finden
vom 15. – 17. Mäƒrz 2013 statt
Gegrü‚ndet wurden die Kulturtage von Carola Seidel-Petrus
(Burmeister) und Pastor Mayenburg. Anfangs gab es nur eine
Autorenlesung im Gemeindehaus und nachdem die gut
angenommen wurde, kam die Idee:
Wir kö†nnen das ausbauen !
So kamen ein musikalischer Tag und eine Ausstellung von
Hobby-Kü‚nstlern dazu – im 1. Jahr noch beides in der St.
Michaelis-Kirche. Um die ganzen Vorbereitungen etwas zu
entzerren, gab es dann den Standortwechsel und der erwies
sich als richtig, zumal auch einige Besucher durch die
Rockmusik in der Kirche etwas irritiert waren.
Die Autorenlesung findet immer noch im Gemeindehaus statt,
denn dort ist es schlichtweg gemü‚tlich und lƒädt zum Zuhö†ren
ein . Der musikalische Tag wurde in die Begegnungsstäƒtte
verlegt. Dort ist genug Platz fü‚r Musiker und Täƒnzer, wie auch
fü‚r die Zuschauer. Die Ausstellung ist in der Kirche geblieben
und so kommt einmal im Jahr Farbe in den sonst eher kü‚hl
wirkenden Raum.
Die beste Idee ist aber zum Scheitern verurteilt, wenn es nicht
Menschen gibt, die dahinterstehen – nicht nur organisatorisch,
sondern auch als Akteure im Rampenlicht oder als Helfer im
Hintergrund.
An alle ein herzliches Dankeschö†n !